Donnerstag, 21. Februar 2013

Berühmte Autorin unterstützt Jugendprojekt in der Prignitz

Was hat Cornelia Funke mit Hoffbauers Landscheune zu tun? Ganz einfach: Sie ist Schirmherrin eines Projektes, das unter der Überschrift "Ich sehe was, was du nicht siehst" im Herbst in der Prignitz stattfinden wird. Veranstalter ist der Verein zum Erhalt der Bölzker Kirche. Mit dabei ist aber auch Hoffbauers Landscheune. - Die Märkische Allgemeine Zeitung schreibt zu dem Vorhaben:
"BÖLZKE - Die Bücher der Autorin Cornelia Funke, wie die Tintenherz-Trilogie oder die Reihe „Die wilden Hühner“, kennt fast jedes Kind. Der Förderverein zum Erhalt der Bölzker Kirche ist, wie die Vereinsvorsitzende Susanne Gloger mitteilt, glücklich, die international renommierte Schriftstellerin als Schirmherrin des diesjährigen Jugendprojektes in Bölzke gewonnen zu haben. „Ich sehe was, was du nicht siehst“, so heißt das Filmprojekt mit Schülern des Johann-Wolfgang-Goethe Gymnasiums in Pritzwalk, das im Herbst in Zusammenarbeit mit „Hoffbauers Landscheune“ in Rohlsdorf und Bölzke stattfindet. Zwanzig Jugendliche werden in vier Teams unter Anleitung von Filmleuten ihre Beobachtungen auf dem Land dokumentarisch filmen. Die Ergebnisse werden am 28. September in der Bölzker Kirche öffentlich uraufgeführt.
Cornelia Funke sei begeistert von diesem Projekt, das den Blick von den „großen“ medialen Ereignissen hin zu wahren Abenteuern der unmittelbaren Umgebung lenke, schreibt Susanne Gloger in ihrer Pressemitteilung. ..." [Quelle: 
Märkische Allgemeine vom 16.02.2013, Prignitz-Kurier S.5]
Wer mehr über Cornelia Funke erfahren möchte und wissen will, warum sie diese und eine ganze Reihe weiterer sozialer und kultureller Projekte unterstützt, wird auf ihrer Homepage fündig. Einfach dem unten stehenden LINK folgen.
LINK:
> http://www.corneliafunke.com/